Zum Hauptinhalt springen

TÜV®

Eigenspannungsvermessung

Automatisches System zur Eigenspannungsmessung MTS3000 – Restan

Das automatische System zur Eigenspannungsmessung MTS3000- Restan (Akronym für Residual Stress Analyzer), patentiert, produziert und entwickelt von SINT Technology, ermöglicht eine einfache aber vollständige Verwaltung von Eigenspannungsprüfungen mit der Sacklochmethode.

Die Prüfungen können in Übereinstimmung mit ASTM E837 für gleichmäßige und ungleichmäßige Spannungszustände durchgeführt werden. Darüber hinaus ist es durch eine geeignete Erfassungsstrateg (Fein-Lochbohrung) und eine geeignete Analysemethode (Integral, Inkremental oder mittels Einflussfunktionen) möglich, den Trend der Eigenspannungen in der Dicke bereits in den ersten paar Mikrometern Tiefe zu rekonstruieren.

Die Hauptmerkmale des MTS3000 – Restan-Systems sind:

  • Hochgeschwindigkeits-Bohrtechnologie (350.000-400.000 U/min), mittels Druckluftturbine oder Elektromotor
  • Einfach, automatisch und schnell zu bedienen
  • Prüfungsverwaltung, Datenverarbeitung und automatische Steuerung des Bohrprozesses mit Hilfe einer speziellen Software
  • Automatische Bestimmung des Bohransatzpunktes durch elektrischen Kontakt
  • Sowohl für Labor- als auch für Vor-Ort-Anwendungen geeignet
  • Auswertung von Eigenspannungen in der Tiefe
  • Auswahl verschiedener Datenverarbeitungs- und Analysemethoden (ASTM E837, Integral, Inkremental und nach Einflussfunktionen)
  • Möglichkeit, den tatsächlichen Durchmesser der Bohrung und seine Exzentrizität sowohl im manuellen als auch im automatischen Modus zu messen
  • Möglichkeit, Prüfungen in der Nähe von Ecken und/oder Wänden durchzuführen
  • Auswahl aus einer umfangreichen Datenbank von Dehnungsmessstreifen-Rosetten
  •  | Drucken
to top