Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Newsartikel

TÜV AUSTRIA baut mit Prüfdienstleister Tecnotest Werkstoffkompetenz im Rheinland aus

  •   19.10.2018
  •   Erstellt von TUEV AUSTRIA Deutschland GmbH

TÜV AUSTRIA Deutschland übernimmt den renommierten ZfP-Prüfdienstleister Tecnotest mit 34 Mitarbeitern und Sitz in Leverkusen.

TÜV AUSTRIA ist bereits seit über 10 Jahren in Köln und Filderstadt/Stuttgart mit Dienstleistungen rund um Cyber-Security, Kraftfahrtechnik, Maschinentechnik, Managementsysteme sowie Aus- & Weiterbildung tätig. Im bayrischen Burghausen bietet die österreichische Unternehmensgruppe Lösungen in der Zerstörungsfreien Werkstoffprüfung, Schweißüberwachung und Technischen Inspektion. Nun baut TÜV AUSTRIA seine Kompetenz in der Zerstörungsfreien Prüfung im Rheinland aus, erklärt Thomas Biedermann, Executive Business Director der TÜV AUSTRIA Group: „In Österreich sind wir mit Jahrzehnte langer Erfahrung in der Zerstörungsfreien und Zerstörenden Werkstoffprüfung, einem großen Strahlenanwendungsraum und der Technischen Versuchs- & Forschungs GMBH (TVFA) breit aufgestellt, mit den Expertinnen und Experten von Tecnotest runden wir unser Lösungsangebot in der Werkstofftechnik nunmehr auch im Rheinland ab.“ 

Tecnotest führt seit über 30 Jahren im In- und Ausland Durchstrahl-, Ultraschall-, Oberflächenriß- sowie Härteprüfungen durch. Das neue Mitglied der TÜV AUSTRIA Group berät Unternehmen ebenso beim Bau und Betrieb von Anlagen und Maschinen. 

TÜV AUSTRIA Deutschland ist eine 100-prozentige Tochter der TÜV AUSTRIA Group, die in über 20 Ländern als Prüf- und Zertifizierungsunternehmen Lösungen im Bereich der technischen Sicherheit anbietet. Gegründet 1872, hat sich der unabhängige TÜV AUSTRIA als Partner für Industrieunternehmen, Anlagenbetreiber, Handels-, Gewerbe- oder Handwerksbetriebe, Gesundheitseinrichtungen, Gemeinden, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen etabliert.

Rainer Trossen, Tecnotest; Thomas Biedermann, TÜV AUSTRIA Deutschland; Roland Werwein, Tecnotest

Rainer Trossen, Tecnotest; Thomas Biedermann, TÜV AUSTRIA Deutschland; Roland Werwein, Tecnotest

  •  | Drucken
to top